Zum Inhalt springen

Verlust, fehlende Abschiede und die Auswirkungen der Pandemie – Systemische Rituale mit Daan van Kampenhout

In „Systemic Ritual“ verbindet Daan van Kampenhout Elemente aus der Familienaufstellung mit Elementen schamanischer Rituale zu einer ganz eigenen Methode der systemischen Arbeit. In systemischen Ritualen sind meist viele Menschen gleichzeitig als Stellvertreter aktiv. Ausgehend von Themen einzelner öffnet Daan van Kampenhout einen gehaltenen Raum für gemeinsame sowie kollektive heilsame Erfahrungen in der Gruppe. Auf diese Weise hat sich „Systemic Ritual“ als kraftvolle Methode für Gruppen, in denen Menschen und/oder deren Ahnen ein kollektives Trauma oder herausfordernde Zeiten miteinander teilen, erwiesen. Eine detaillierter Beschreibung der Methode (auf Englisch) finden Sie hier <https://daanvankampenhout.com/systemic-ritual/>.
An diesem Tag wollen wir uns speziell mit den Auswirkungen der vergangenen Pandemie-Jahre auf individuelle und kollektive Trauerprozesse beschäftigen. Trauer um geliebte Menschen genauso wie um weitere Arten von Verlusten dieser Zeit, die bisher kaum wirklich beachtet oder verarbeitet werden konnten.
In den letzten Jahren waren Abschiede häufig gar nicht oder nur eingeschränkt möglich. Menschen durften ihre Angehörigen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Hospizen teils gar nicht oder nur selten besuchen und auf diese Weise den Weg der Krankheit und des Sterbens nicht wie zuvor begleiten. Bei Covid-positiv Verstorbenen musste je nach Bundesland und Bestattungsunternehmen auch nach dem Tod der Sarg geschlossen bleiben. Trauerfeiern fanden oft nur im ganz kleinen Kreis und mit viel Abstand statt, anschließende Trauerkaffees waren häufig nicht möglich. Sicherlich gab es noch weitere kleine und große Rituale oder Gesten der Anteilnahme, die früher in der Trauer um einen geliebten Menschen Halt geben konnten und in dieser Zeit unmöglich oder verändert waren.
Darüber hinaus haben wir als einzelne genauso wie als Gesellschaft weitere teils tief gehende Verluste erfahren. Der Verlust von Freiheit während der Lockdowns, Verlust von Vertrauen in Regierungen oder andere Menschen, Verlust von Nähe, Verbundenheit und Beziehungen aufgrund der Kontaktbeschränkungen oder unterschiedlicher Sichtweisen zu den Maßnahmen. Corona hat uns als Menschen ebenfalls damit konfrontiert, wie verwundbar wir sind und Themen wie die Klimakrise wurden zusätzlich bewusster in dieser Zeit. Viele Menschen erfahren in all dem den Verlust einer Zukunft, die zuvor selbstverständlich schien. Durch all diese Arten von Verlusten fühlt es sich häufig so an als seien wir heute in einer anderen Welt als noch vor drei Jahren.
Wir möchten an diesem Tag den Raum für diese wesentlichen Themen, Aus- und Nachwirkungen der letzten Jahre öffnen.
Dabei ist jede/r eingeladen, unabhängig davon ob Sie selbst durch einen Verlust persönlich betroffen waren, den genannten Themen z.B. als Mitarbeiter/in in Krankenhäusern oder Pflegeheimen, als Bestatter/innen oder Trauerbegleiter/innen ausgesetzt waren oder Sie einfach mit dem Thema und/oder Daans Arbeit in Resonanz gehen.
Es können vorab Anliegen eingereicht werden und Daan van Kampenhout wird die für diesen Tag und die Gruppe passenden Themen daraus wählen. Nähere Informationen dazu bei Anmeldung.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Über den Referenten:
Daan van Kampenhout hat von traditionellen Lehrern verschiedener schamanischer Kulturen gelernt. Aus seiner Begegnung mit Bert Hellinger und der Faszination für sowohl schamanische Rituale als auch Familienaufstellungen begann er vor ungefähr 25 Jahren, „Systemic Ritual“ zu entwickeln. Seither hat er unzählige Seminare und Ausbildungen in vielen verschiedenen Ländern gegeben und ist als Workshopleiter und Autor gefragt. Persönlich von den oben genannten Themen betroffen war und ist er durch den Tod seines Vaters, der im Spätsommer 2020 starb. Aufgrund der damals geltenden Regeln war es ihm nicht möglich, an der Trauerfeier teilzunehmen.
Weitere Informationen über ihn und seine Arbeit sowie seine Veröffentlichungen finden Sie auf seiner Webseite <https://daanvankampenhout.com/>.
Samstag, 23. September 2023
10:00 Uhr – 17:00 Uhr
150 €
Englisch mit deutscher Übersetzung
Veranstaltungsort: Lebensfluss Begleitung, Gutenbergstr. 5, 61169 Friedberg