hoffnungsvoll & seelenschwer – 365 Tage in Wort und Bild

Termine:
Bremen:        10. und 11. Mai auf der Messe Leben und Tod
Düsseldorf:   01. – 14. Oktober (Ort wird noch bekannt gegeben)

Das Ausstellungssetting der interaktiven Ausstellung wird einem Wohnzimmer ähneln. Besucher*innen finden vielfältige Möglichkeiten sich aktiv an der Ausstellung zu beteiligen.
Erste Bilder gibt es bald! Zu den Leihkonditionen sprechen Sie uns gerne an:

nicole.friederichsen@bv-trauerbegleitung.de

Hoffnungsvoll & Seelenschwer
Das kennst du doch! Sie auch?! Auf dem Smartphone häufen sich die Fotos, jeder Augenblick wird eingefangen und doch sehen wir nicht richtig hin. Ein guter Gedanke huscht durch den Kopf und im nächsten Augenblick sind wir schon beim nächsten Thema.

Wir, der BVT, laden herzlich ein, Gefühle und Ressourcen sichtbar zu machen. In Wort, Bild oder anderen kreativen Ausdrucksformen.

Kraftquellen – Stolpersteine – Achtsamkeit – Selbstfürsorge

Was schenkt mir Freude? Welche Energie trägt mich durch die Arbeit, durch die Trauer… was bringt Wut in den Bauch, was streichelt meine Seele? Was lässt mich stolpern und wobei schöpfe ich Kraft?
MACH MIT! So entsteht eine bundesweite Wanderausstellung.

Das Infoblatt zum herunterladen:
hoffnungsvoll & seelenschwer – 365 Tage in Wort und Bild

P.S. Der Bundesverband Trauerbegleitung e. V. ist in Deutschland der Dachverband für Trauerbegleitung und versteht sich als Interessenvertretung und Sprachrohr für Trauernde, Trauerbegleitende und Menschen in Lehre und Forschung zu Trauer. Im Jahr 2018 blickt der Verband auf 10 Jahre Qualitätsstandards in der Fort- und Weiterbildung von Trauerbegleitern zurück.

 

Teilnahmebedingungen und Möglichkeiten:

Einsendeschluss für die Einsendung von Materialien für die Ausstellung ist der 15. März 2019

Jeder Einsendung müss die ausgefüllte Teilnahmebescheinigung hoffnungsvoll & seelenschwer als Scan oder im Original beigefügt sein.

Bis zu 12 Bilder:

Senden Sie uns bis zu 12 Ihrer Lieblingsbilder zu, die eine Mindestgröße von 300dpi haben müssen. Hier gilt, je größer desto besser. Diese können Sie uns per Mail oder auf einem Speichermedium senden. Bitte beschriften Sie die Bilder entsprechend Ihrer Emotionen, Gedanken oder Erlebnisse.

365 Bilder:

Sie haben tatsächlich jeden Tag ein Bild geschafft? Dann senden Sie uns diesen Schatz auf einem Speichermedium. Schreiben Sie etwas über dieses Jahr oder erzählen uns davon in einem persönlichen Gespräch. Denken Sie daran, dass wir nur mit ausreichender Größe der Bilddateien arbeiten können. Die Adresse finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Foto-Tagebuch:

Sie haben sich für die Buchvariante entschieden und würden uns dieses für die Ausstellung zur Verfügung stellen? Dann senden Sie uns dieses besondere Ausstellungsstück zu.

Andere Möglichkeiten:
Sie haben lieber gedichtet oder gesungen, in der Trauergruppe ihre Kraftquellen gemalt oder dem Stolperstein eine Gestalt gegeben? Wir sind offen für alles und freuen uns auf eine Mail oder die Einsendung mit entsprechender Erklärung!

Formales:
Die Teilnahme ist unabhängig vom Alter. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine zusätzliche Einverständniserklärung in Form einer Unterschrift eines Erziehungsberechtigen.

In der Ausstellung ist eine Teilnahme auch anonymisiert möglich.