Profil

Anja_09

Anja Gebhardt

Ich bin Anja Gebhardt - zertifizierte Trauerbegleiterin (BVT) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Selbst zu erfahren, wie schwierig es ist eine nahestehende Person zu verlieren und mit dem Verlust weiterleben zu müssen, hat mich vor einigen Jahren an meine persönliche Grenze gebracht. Daher rührt mein Herzenswunsch, anderen Menschen, die in ähnliche Situationen geraten, Halt und Hilfe zu geben. So habe ich mich auch intensiv mit dem Thema „Tod und Trauer am Arbeitsplatz“ auseinandergesetzt. In den letzten Jahren konnte ich bei AXA das Projekt „Lichtblick@axa“ initiieren, welches sich im Kern mit dem Thema „Umgang mit Tod und Trauer am Arbeitsplatz“ auseinandersetzt. Mit einem übergreifenden Team von 12 Kollegen konnten wir, durch zahlreiche konkrete Maßnahmen, eine Trauerkultur bei AXA etablieren.

Wenn die Trauer im Unternehmen ankommt, kann dies schnell zur Überforderung führen. Der richtige Umgang mit den Mitarbeitenden kann entscheidend dafür sein, ob die zukünftige Zusammenarbeit von hoher Loyalität, Enttäuschung oder sogar Resignation geprägt wird. Es ist ein Balanceakt zwischen respektvollen Umgang und Arbeitsalltag.

Darüber hinaus unterstütze ich bei der Universität Bonn das Projekt „Trauer und Corona“ und bei der Universität Köln das Projekt „Caring Community Köln - Tod und Trauer am Arbeitsplatz“. Ich freue mich wenn auch andere Firmen diesem wichtigen Thema Raum geben und es enttabuisieren. Denn leider macht die Trauer während der Arbeitszeit keine Pause.

Bei Interesse gehe ich gerne mit Ihnen in Austausch und teile meine Erfahrungen.

Profil

Anja_09

Anja Gebhardt

Ich bin Anja Gebhardt - zertifizierte Trauerbegleiterin (BVT) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Selbst zu erfahren, wie schwierig es ist eine nahestehende Person zu verlieren und mit dem Verlust weiterleben zu müssen, hat mich vor einigen Jahren an meine persönliche Grenze gebracht. Daher rührt mein Herzenswunsch, anderen Menschen, die in ähnliche Situationen geraten, Halt und Hilfe zu geben. So habe ich mich auch intensiv mit dem Thema „Tod und Trauer am Arbeitsplatz“ auseinandergesetzt. In den letzten Jahren konnte ich bei AXA das Projekt „Lichtblick@axa“ initiieren, welches sich im Kern mit dem Thema „Umgang mit Tod und Trauer am Arbeitsplatz“ auseinandersetzt. Mit einem übergreifenden Team von 12 Kollegen konnten wir, durch zahlreiche konkrete Maßnahmen, eine Trauerkultur bei AXA etablieren.

Wenn die Trauer im Unternehmen ankommt, kann dies schnell zur Überforderung führen. Der richtige Umgang mit den Mitarbeitenden kann entscheidend dafür sein, ob die zukünftige Zusammenarbeit von hoher Loyalität, Enttäuschung oder sogar Resignation geprägt wird. Es ist ein Balanceakt zwischen respektvollen Umgang und Arbeitsalltag.

Darüber hinaus unterstütze ich bei der Universität Bonn das Projekt „Trauer und Corona“ und bei der Universität Köln das Projekt „Caring Community Köln - Tod und Trauer am Arbeitsplatz“. Ich freue mich wenn auch andere Firmen diesem wichtigen Thema Raum geben und es enttabuisieren. Denn leider macht die Trauer während der Arbeitszeit keine Pause.

Bei Interesse gehe ich gerne mit Ihnen in Austausch und teile meine Erfahrungen.

Features

  • Fort- und Weiterbildung

    zertifizierte Trauerbegleiterin (BVT) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • Berufsausbildung

    bei AXA im Innen- und Außendienst als Schulungsleiter tätig und seit 21 Jahren als Risikomanagerin bei AXA

Ort

Kontakt