TrauerWege – Große Basisqualifizierung „Trauerprozesse und Trauerbegleitung“

 

TrauerWege – Große Basisqualifizierung „Trauerprozesse und Trauerbegleitung“

 

 Details  

Der AusbildungsZyklus mit Zertifikat besteht aus mehreren Modulen, an denen Sie auch einzeln teilnehmen können. Der Einstieg ist in beliebiger Reihenfolge möglich.

Unsere – Fortbildungsangebote richten sich an Sie, wenn Sie ihren Blickwinkel, ihre Haltung und Fähigkeiten im Umgang mit Tod, Trauer- und Veränderungsprozessen entwickeln und erweitern möchten – aus persönlichem Interesse und/oder in ihrem beruflichem oder ehrenamtlichen Tätigkeitsfeld wie z.B.:

Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung, Seelsorge, Bestattungs- und Friedhofskultur, Trauerfeier, Ritualgestaltung, Beratung und Therapie, Medizin und Pflege, Hospiz und Palliativ Care, Geburtshilfe, Altenarbeit, Gestaltung von Lebensübergängen, Pädagogik usw.

 

Ausführliche Infos   www.trauer-wege-leben.de

Petra Hugo / Trauer-Wege-Leben   Tel 039000-907883

Für weitere Informationen oder zur Entscheidungshilfe können Sie gern anrufen.

 

Module TrauerWege – Große Basisqualifizierung

* Lehrgang   „Trauerprozesse und Trauerbegleitung – Persönliche Kompetenz“ (Beschreibung s.u.)   Fachwissen, Erfahrungen, Haltungen, Fähigkeiten und Training – sechs Seminare,  ca. 130 Ustd.

* Lehrgang  „Trauerbegleitung – Methoden und Themen“ (Beschreibung s.u.)

Fachwissen, Haltung, Methodik und Training, spezielle Themen – vier Seminare, ca. 100 Ustd.

* FachSupervisionen in vier Einheiten  – Reflexion von Praxis und persönlichen Berührungspunkten, Entwicklung eigener Konzepte und Projekte usw.

* Intervision in selbst organisierten Kleingruppen – zur Entwicklung des persönlichen und beruflichen Prozesses

* Kolloquium nach Gestalten einer Abschlussarbeit, die Ihnen dienen soll.

 

Kosten AusbildungsZyklus: 3440 € + Tagungshaus – Ratenzahlung ist möglich.

Zuschüsse bzw. Ermäßigung s. website.

Ort  Villa Böckelmann in Magdeburg       www.bildungsnetzwerk-magdeburg.de

(gut erreichbar auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln)

EZ/DZ & Vollpension pro Nacht:   2018  ca. 77 / 65 €

Anmeldung www.trauer-wege-leben.de oder per Post

Leitung   Petra Hugo (Gesamtleitung), Angelika Koppe , Heide Mäder, Sigrid Schäfer in Seminareinheiten und Supervisionen

 

   

  • Lehrgang „Trauerprozesse und Trauerbegleitung – Persönliche Kompetenz“ 2017 / 2018

Dieser Lehrgang dient der grundlegenden Beschäftigung mit Trauerprozessen und mit Fähigkeiten zur Trauerbegleitung im Rahmen einer festen Gruppe. Inhalte: Vermittlung eines fachlichen Fundaments, Beleben und Reflektieren eigener Erfahrungen sowie Entwicklung und Festigung einer angemessenen Haltung zu Verlust, Tod und Trauer. Zyklisches Arbeiten und Symbolarbeit werden als methodische Ansätze erfahrbar.  16 Arbeitstage, 13 Übernachtungen

 

Sem 1  Begegnung miteinander und mit der Trauer  17.- 19.11. 2017   (Fr nachm. bis So mittag)

 

Sem 2  Verlusterfahrungen und Trauerprozesse   01.- 04. 02. 2018  (Do nachm. bis So mittag)

 

Sem 3  Fähigkeiten zur Trauerbegleitung   16.-18.03. 2018  (Fr nachm. bis So mittag)

 

Sem 4  Wahrnehmung Innerer Bilder  11.- 13.05. 2018    (Fr nachm. bis So mittag)

 

Sem 5  Sterben und Tod im Fluss des Lebens   29.06.- 01.07. 2018   (Fr nachm. bis So mittag)

 

Sem 6  Abschied erleben und gestalten     07.- 09.09. 2018  (Fr nachm. bis So mittag)

 

  • Lehrgang „Trauerbegleitung – Methoden und Themen“ 2018 – 2019

Diese vier Seminare beschäftigen sich mit methodischen Ansätzen und Begleitungs-Training sowie mit speziellen Themen der Lebens- und Trauerbegleitung. Das erste Seminar bietet auch eine Einführung in den Lehrgang.   12 Arbeitstage / 10 Übernachtungen

 

Der Lebenskreis – Biografiearbeit  22.- 25. Nov. 2018   (Do nachm. – So mittag)

 

Zyklisches Arbeiten, Symbolarbeit und Rituale    ca. Feb. 2019  (Do nachm. bis So mittag)

 

Trauer im Erleben von Kindern und Jugendlichen    ca. April  2019   (Fr nachm. bis So mittag)

 

Training in Begleitung    ca. Juni 2019   (Fr nachm. bis So mittag)

 

Unsere Fort- und Ausbildung

dient dem Lebens-Lernen und der Persönlichkeitsentwicklung sowie der fachlichen Kompetenzerweiterung im beruflichen / ehrenamtlichen Kontext. Sinn ist die Förderung und Vertiefung von Lebenswissen und von Fähigkeiten zur trauerorientierten Begegnung, Begleitung und Beratung:

  • Erkennen und Verstehen von Trauerprozessen bei Verlust- und Übergangssituationen
  • Vertiefung von Einfühlungsvermögen und Vertrauen in Trauerprozesse als Lebensprozesse
  • Kenntnisse zu methodischen und strukturellen Ansätzen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Trauerbegleitung
  • bewusster Umgang mit eigenen Erfahrungen, Empfindungen und Haltungen, Fähigkeiten und Grenzen
  • Entwicklung von Haltungen, Ideen und Projekten
  • Beiträge zu einer zeitgemäßen Trauer- und Übergangskultur

 

Elemente sind Fachwissen verbunden mit eigenem Erleben / Selbsterfahrung, Reflexion und Training, Praxistransfer. Unsere Bildungsarbeit ist geprägt durch ganzheitliche Lernkonzepte, Gestalt- und systemische Sichtweise, Zyklisches Arbeiten, Symbolarbeit, Gestaltung von Rituellen Abläufen / Ritualen, kreative und meditative Elemente, Bewegung, Singen, Tanzen.

 

Ihre Teilnahme ist in verschiedener Form möglich: an einzelnen Seminaren, an Lehrgängen, am gesamten Ausbildungszyklus. Eine wesentliche Voraussetzung ist Ihre Bereitschaft zum Einbringen der eigenen Person und zum Einlassen auf Lernprozesse in der Gruppe.