Qualifizierung zur Trauerbegleitung als Große Basisqualifikation

ZIELGRUPPE
– Hospizbegleiter und Interessierte
– Koordinatoren in Hospizvereinen
– Fachkräfte aus Pflege, sozialer Arbeit, Seelsorge, Therapie und Medizin

KURSBESCHREIBUNG
In diesem Kurs werden Sie ausgebildet, eigenverantwortlich Trauernde unterstützend zu begleiten und Trauergruppen zu leiten!
Ziel ist es, Ihre fachliche, persönliche, soziale und methodische Kompetenz im Umgang mit dem Thema Trauer und mit trauernden Menschen zu erweitern.
Das Trauerinstitut bietet seit 2007 die Ausbildung zum Trauerbegleiter an, seit 2015 mit grundlegend überarbeitetem Konzept.
Diese Weiterbildung (bestehend aus Basis- und Aufbaukurs) ist vom Bundesverband für Trauerbegleitung e. V. als „Große Basisqualifizierung“ zertifiziert. Die Teilnehmer erhalten ein entsprechendes persönliches Zertifikat.

PERSÖNLICHE VORAUSSETZUNGEN
– Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Auseinandersetzung mit eigenen Verlust- und Krisenerfahrungen
– eigene einschneidende Verluste sollten mindestens ein Jahr zurück liegen

ABLAUF
Die Qualifizierung besteht aus Basis- und Aufbaukurs (à 100 Unterrichtseinheiten) mit jeweils 4 Modulen. Während des Basiskurses wird in Supervision (12 UE) Raum geboten, eigene Verlusterfahrungen zu reflektieren.
Im Aufbaukurs hat die Supervision (8 UE) den Auftrag, Trauerbegleitungserfahrungen aus der persönlichen Praxis aufzunehmen und zu beleuchten. In Intervisionsgruppen (kollegiale Beratung), die in Eigenorganisation zwischen den Modulen stattfinden, treffen sich Teilnehmer, um Lerninhalte zu vertiefen und Arbeitsaufträge umzusetzen.

Module BASISKURS
Fr/Sa | 20. und 21. September 2019
Eigene Erfahrungen, Motivation zur Trauerarbeit, Trauerdefinition, Aufgabe der Trauerbegleitung, Kommunikation, Supervision
Mo – Fr | 21. bis 25. Oktober 2019
Verschiedene Trauermodelle, Trauermediatoren, Trauerpsychologie, Umgang mit Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen im Trauerprozess, systemische Aspekte der Trauer, äußere Rahmenbedingungen für Gespräche, kreative Methoden in der Trauerarbeit, Gesprächsübungen, Supervision
Fr/Sa | 15. und 16. November 2019
Spiritualität als Ressource, Einzel- und Gruppenangebote, Trauerpsychologie, Gesprächsübung
Fr/Sa | 6. und 7. Dezember 2019
Faktoren für erschwerte Trauer, Bestattungsformen, persönliche Talente, Supervision

AUFBAUKURS
Fr/Sa | 14. und 15. Februar 2020
Trauerbräuche, Gedenktage, Trauer bei betagten und dementen Menschen, Rituale, Supervision
Mo – Fr | 16. bis 20. März 2020
Trauer und traumatische Erfahrungen, PTBS, Krisen und Notfallversorgung, Trauer bei Männern – Trauer bei Frauen – in der Partnerschaft, Trauer von Kindern und Jugendlichen, Trauer in der Familie, Trauer am Arbeitsplatz, Träume in der Trauerzeit, Kommunikation, Was tröstet?, Gesprächsübungen
Fr/Sa | 17. und 18. April 2020
Spiritualität als Ressource, Trauer um ein Kind/ einen Jugendlichen, Trauerpsychologie, Trauer und Sucht, Gesprächsübung
Fr/Sa | 8. und 9. Mai 2020
Trauer in fremden Kulturen, Trauer bleibt ein Leben lang?, Trauergruppe leiten

ORT
Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg gGmbH
Deutschherrnstraße 15–19, Haus D1, 90429 Nürnberg

ZEITEN
jeweils 8.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr mit kleinen Pausen

TEILNEHMERZAHL
max. 12 Personen

KURSGEBÜHREN
1.980 Euro für Basiskurs und 1.550 Euro für Aufbaukurs à Ratenzahlung möglich
In den Kursgebühren sind die Supervisionsstunden, Kursmaterialien sowie Pausenverpflegung enthalten.

ANMELDEFRIST
bis 23. August 2019

KURSLEITUNG
Regine Rudert-Gehrke, Pfarrerin, Trauerpädagogin M. I. T. und BVT, Leiterin des Trauerinstituts der Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg gGmbH, Koordinatorin im Hospiz-Team Nürnberg e. V.

AUSBILDUNG
– Silvia Schäfer, Dipl.-Psychologin, Lehrstuhl Geschichte und Ethik in der Medizin, FAU Erlangen
– Hanna Moritzen, Dipl.-Soz.päd. (FH), Dipl.-Supervisorin (DGSv), Master Adult Education,      Erlangen

WEITERE FACHDOZENTEN
– Ralf Bohnert, Dipl.-Soz.päd. (FH), Leiter Krisendienst Mittelfranken, Nürnberg
– Ursula Gubo, Dipl.-Soz.päd., Leitung »Lacrima« – Zentrum f. trauernde Kinder u. Jugendliche      Nürnberg
– Christine Maek, Krankenschwester u. Hebamme, Heilpraktikerin, Nürnberg
– Julia Krieg, Dipl.-Psychologin, Systemische Therapeutin
– Dirk Münch, Diakon, MAS Palliative Care, 1. Vorsitzender Hospiz-Team Nürnberg e. V.
– Dr. Bärbel Reuter, Islamwissenschaftlerin, Nürnberg
– Olaf Stier, Bestattungsfachwirt IHK, Betriebswirt IHK, Trauerbegleiter, Nürnberg
– Dr. Martin Weiß, Lebens- und Organisationsberater, Bamberg

HERAUSGEBER
Trauerinstitut der Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg gGmbH
Deutschherrnstraße 15–19, Haus D1, 90429 Nürnberg
Telefon: 0911/891205-30
Telefax: 0911/891205-38
E-Mail: info@hospizakademie-nuernberg.de
Internet: www.hospizakademie-nuernberg.de