4. Wittener Fachtagung zumThema Resilienz und Trauerbegleitung

Alles Gute kommt von innen …
Von der Chance, die eigenen Möglichkeiten zu entdecken

Herzliche Einladung zur 4. Wittener Fachtagung
zum Thema Resilienz – Ressourcen in der Trauerbegleitung –
am Freitag, 16. März 2018 , 10.00 – 15.00 Uhr in Witten

In Gesprächen mit Pädagogen und Mitarbeitenden aus Hospizen und der Trauerbegleitung, ist deutlich geworden, dass Menschen mit Verlust und Trauer sehr unterschiedlich umgehen.
Welche Fähigkeiten und Kompetenzen tragen dazu bei, dass Stressereignisse und Problem-situationen weniger als Belastung, sondern vielmehr als Herausforderung wahrgenommen werden? Es hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, dass sich Menschen – besonders Menschen in helfenden Berufen – qualifiziert mit diesem Thema auseinandersetzen, um sie in der Begleitung besser nutzen zu können.

Mit unserer 4. Wittener Fachtagung am 16. März 2018 möchten wir diesem immer wichtiger werdenden Thema nachgehen. Zwei namhafte Referenten werden auf dieser Veranstaltung
über die Fähigkeiten, die Ressourcen und die Stärken jedes Menschen – gleich welchen Alters – mit der Perspektive auf Trauer und Trauerbegleitung berichten.
Zusätzliche Informationen finden Sie in diesem Flyer oder auf unserer Hompage www.traurig.mutig.stark.de.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Annedore Methfessel und Annette Wagner
Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2018

Anmeldung und Kosten
Ihre Anmeldung wird in zwei Schritten verbindlich:

1. Sie melden sich per E-Mail (tagung@traurig-mutig-stark.de) oder
im Internet (www.traurig-mutig-stark.de) an.

2. Die Teilnahmegebühr:
40,- € für Frühbucher bis 31. Januar 2018, ab 1. Februar
45,- €, ist bitte vorab auf folgendes Konto zu überweisen:
Trauerarbeit Hattingen e.V., Sparkasse Witten,
IBAN DE32 4525 0035 0000 6983 65,
Stichwort: Märztagung 2018 und Name der Teilnehmenden
Damit sind Sie angemeldet.
Eine gesonderte Benachrichtigung erfolgt nicht.

Veranstaltungsort / Wegbeschreibung
Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten FEZ
Alfred-Herrhausen-Str. 44, 58455 Witten
Über die Autobahn A44 bis zur Ausfahrt Witten-Stockum, von
hier auf die Pferdebachstraße Richtung Witten-Zentrum, nach
ca. 350 m im Kreisverkehr führt die dritte Ausfahrt zur Alfred-
Herrhausen-Straße; das erste Gebäude rechts ist das FEZ. Ein
ausreichend großer Parkplatz ist gleich nach dem Kreisverkehr
auf der rechten Seite, 200m Fussweg zum FEZ.

„Trauerstark“ – Stärke aus und durch die Trauer, Vortrag von Norbert Mucksch
Trauer wird vielfach immer noch als etwas angesehen, was „bewältigt“ und möglichst schnell abgearbeitet und abgeschlossen sein muss. In diesem Vortrag geht es um einen klaren positiven Blick auf die Trauer, der Trauer eben nicht als Störung begreift, sondern als gesunde und hilfreiche Fähigkeit von Menschen, mit erlittenen Verlusten weiterleben zu können.

Norbert Mucksch, Diplom-Sozialarbeiter und Diplom-Theologe, Supervisor (DGSv/GwG), Pastoralpsychologe (DGfP) und Ausbilder für Trauerbegleitung (BVT),
Fachbereichsleiter „Sterbe- und Trauerbegleitung“ an der Kolping Bildungsstätte
Coesfeld und langjähriger Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule NRW, Abt.  Münster. Vorstandsmitglied im Bundesverband Trauerbegleitung (BVT)

Was Kinder stärkt und wie wir sie dabei unterstützen können,
Vortrag von Dr. med. Niklas Quecke
Viele Eltern möchten ihrem Kind einen guten Rahmen bieten, damit es gesund groß werden kann und für sein späteres Leben gut gerüstet ist. Wie können wir helfen bei seelischer Not?
Wie können wir vorbeugen? Erfahrungen und Fallvignetten aus der psychiatrischen und
psychotherapeutischen Praxis

Dr. med. Niklas Quecke, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie,
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ist in eigener Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, – Sozialpsychiatrie – Naturheilverfahren – in Witten tätig. Pate der Stiftung „Achtung! Kinderseele“

Tagungsprogramm
9:30 Uhr Stehkaffee
10:00 Uhr Musikalischer Beginn – Matthias Schneider
10:10 Uhr Begrüßung – Beate Achtelik, 2. Vorsitzende Trauerarbeit Hattingen e.V.
Grußwort – Pfarrer Martin Wehn,
Geschäftsführung Diakonie Mark-Ruhr
Jazz am Klavier – Matthias Schneider
Grußwort – Walburga Schnock-Störmer,
Vorstandsmitglied im Bundesverband Trauerbegleitung (BVT).
Überblick über die Veranstaltung – Annette Wagner,
Pädagogische Leitung des Kindertrauerzentrums traurig-mutig-stark,
Vorstandsmitglied im Bundesverband Trauerbegleitung (BVT)
10:30 Uhr Norbert Mucksch, Vortrag zum Thema – „Trauerstark“ –
Stärke aus und durch die Trauer
12:00 Uhr Mittagsimbiss mit Austauschmöglichkeit, Infoständen und Büchertisch
13:00 Uhr Jazz am Klavier – Matthias Schneider
13:15 Uhr Dr. med. Niklas Quecke, Vortrag zum Thema – Was Kinder stärkt und wie wir
sie dabei unterstützen können
14:45 Uhr Jazz am Klavier – Matthias Schneider
14:55 Uhr Abschied/Reisesegen
15:15 Uhr Ende der Tagung