115-19 Fortbildungsreihe zur ehrenamtlichen Trauerbegleitung

„Wie geht es weiter?“ „Warum stirbt gerade mein geliebter Mensch?“ Diese und ähnliche Fragen begegnen uns bei Menschen mit Verlusterfahrungen.

Wie begleite ich Menschen, die genau vor dieser Frage stehen? Wie verstehe ich, was in ihnen vorgeht? Wie kann eine unterstützende Begleitung in einer Phase des Verlustes aufgebaut sein?

Diese Fortbildungsreihe vermittelt grundlegende Kenntnisse der Trauerbegleitung,

Verständnis für Trauerprozesse, Gesprächsführung und ressourcenaktivierende Methoden. Grundlegend ist die Auseinandersetzung mit Ihrer eigenen Trauergeschichte und die Erarbeitung einer achtsamen und zugewandten Haltung in der Begleitung.

Kursleitung:              Susanne Haller und Martina Sümnick

Zielgruppe:                ehrenamtliche SterbebegleiterInnen

Voraussetzung

  • Abgeschlossene Qualifizierung zur Sterbebegleitung (alternativ andere Schulung zur ehrenamtlichen Arbeit z.B. Telefonseelsorge)
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung
  • Normale seelische und körperliche Belastbarkeit
  • Einschneidende Verluste sollten mindestens ein Jahr zurückliegen
  • Anmeldung nur über den Hospizverein oder ähnliche Institution möglich!
  • Mindestalter 24 Jahre

Diese Fortbildung qualifiziert zur

  • ehrenamtliche Trauerbegleitung im Rahmen einer organisatorischen Struktur, z.B. eines Hospizes
  • Begleitung von nicht-erschwerter Trauer in Einzelgesprächen
  • Mitarbeit in offenen Trauerangeboten
  • Co-Leitung von Trauergruppen

Inhalte

  • Trauertheorie und Trauermodelle
  • Systemische Zusammenhänge in Trauerprozessen
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Gruppendynamik
  • Ressourcenförderung in der Trauerbegleitung
  • Reflexion und Bearbeitung eigener Verlusterfahrungen
  • Kollegiale Beratung

Neben den 80 Unterrichtsstunden sind verpflichtend:

  • selbst organisierte Arbeit in Peergroups (6 Treffen zwischen den Seminaren)
  • min. 10 Stunden Literaturstudium
  • Abgabe einer schriftlichen Falldarstellung

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die AbsolventInnen der Fortbildungsreihe ein Zertifikat „Zusatzqualifikation zur ehrenamtlichen Trauerbegleitung“.

Die Fortbildung beinhaltet jedoch keinen Rechtsanspruch darauf, im Auftrag des Hospiz Stuttgart Trauerbegleitung durchführen zu dürfen.

Termine:                   Modul 1: 20.-21.09.2019

Modul 2: 18.-19.10.2019

Modul 3: 15.-16.11.2019

Modul 4: 13.-14.12.2019

Modul 5: 17.-18.01.2020

Modul 6: 14.-15.02.2020

Modul 7: 20.-21.03.2020

Modul 8: 08.-09.05.2020

Uhrzeit:                     freitags von 18:00 – 21:15 Uhr

                                    samstags von 9:00 – 16:45 Uhr

Dauer:                        80 Unterrichtseinheiten

Ort:                             Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®

Diemershaldenstr. 7-11

Kursgebühr:            1.650,- €

Anmeldung:             Wir nehmen Anmeldungen nur über die entsendende Institution an.

Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®
E-Mail:           g.weiss@hospiz-stuttgart.de oder
akademie@hospiz-stuttgart.de