Über Trauer spricht man nicht!

Trauernde begleiten am Arbeitsplatz

An wen richtet sich dieser Kurs?
Dieser Kurs wird von Ev. Erwachsenenbildung EN und Trauerarbeit Hattingen e.V. gemeinsam veranstaltet und ist offen für Menschen, die sich für Trauerprozesse interessieren und mehr darüber erfahren möchten. Der Kurs ist insbesondere gedacht für Menschen, die in ihrem Umfeld oder an ihrem Arbeitsplatz, in Institutionen und Firmen, als Ansprechpartner/in für
Trauernde zur Verfügung stehen und sie im Rahmen einer kostenlosen „Erstversorgung“, die durchaus mehrere Gespräche umfassen kann, begleiten möchten.
Mit diesem Qualifizierungsangebot möchten wir sowohl Hilfe für Trauernde am Arbeitsplatz als auch eine gesellschaftliche Anerkennung des Themas in Institutionen erreichen.
Der Kurs, der aus zehn Einzeltagen besteht, ist so konzipiert, dass dafür Bildungsurlaub beansprucht werden kann und zwar je 5 Tage in zwei aufeinanderfolgenden
Jahren. Hinzu kommt ein Orientierungstag vorab.
Unverzichtbare Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft zur Selbsterfahrung, psychische Belastbarkeit sowie Respekt vor Menschen verschiedener Weltanschauungen.
Ziele und Kompetenzen Als Teilnehmende erweitern Sie Ihre Kompetenzen in
Gesprächsführung und Kommunikation, besonders in belastenden Situationen.
Sie erweitern Ihre Fähigkeiten in Prozessgestaltung – Erstgespräch, Kontrakt, Abschluss – und im Umgang mit Ressourcen und Grenzen auf beiden Seiten.
Sie bauen Ihre Kenntnisse von Trauerprozessen in erschwerten Situationen und in  verschiedenen Altersgruppen und Lebensphasen aus.
Sie vertiefen Ihre Wahrnehmungskompetenz hinsichtlich der Unterscheidung von Trauer- und
Sterbebegleitung, Trauer und Depression sowie Beratungsformaten.

Gesamtleitung und Organisation
Annedore Methfessel
Pfarrerin und Lehrsupervisorin (DGfP)
Pfarrstelle für Seelsorge, Beratung
und Supervision im Ev. Kirchenkreis
Hattingen-Witten / EKvW
Geschäftsführung Trauerarbeit Hattingen e.V.
Mitglied im BVT e.V. (Fachgruppe Qualifizierende)

Kursleitung
Karin Klemt
Trauerbegleiterin (TID) und Seelsorgerin (DGfP/KSA)
Leitung der Trauerarbeit in Hattingen
Gesprächsgruppen für Verwaiste Eltern und für Jüngere Verwitwete
Einzelgespräche, Langjährige Hospizerfahrung

Kursleitung
Annette Wagner Diakonin
Pädagogische Leiterin des Zentrums für Kinder- und Jugendtrauerarbeit in Witten
Sport- und Bewegungstherapeutin, Krankenhausseelsorgerin

Termine
Orientierungstage: 14. September 2017
Anmeldeschluss: 31. August 2017
Kurstage in 2017: jeweils donnerstags, 9., 16., 23., 30. Nov. und 7. Dez. 2017
Kurstage in 2018: jeweils donnerstags, 18., 25. Jan. und 1., 8., 15. Feb. 2018
Jeder Kurstag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 17.30 Uhr.
An einem Kurstag kommt eine Abendeinheit bis maximal 22 Uhr dazu.

Inhalte und Methoden
Einheiten zu Themen der Trauerarbeit, z. B. Ablauf von Trauerprozessen und Trauerphasen
Trauerarbeit mit Verwaisten Eltern, Hattinger Modell am Beispiel der Trauerarbeit mit Jung-
Verwitweten
Trauerreaktionen – Unterschied zwischen Trauer und Depression
Setting – Struktur – Vereinbarungen in der Trauerbegleitung
Spiritualität in der Trauerbegleitung
Wie Kinder sich den Tod vorstellen und wie sie ihre Trauer leben
Ressourcen und Leitbilder in der Trauerarbeit.
sowie
Gesprächsprotokolle und Fallbesprechungen als Reflexion der eigenen Praxis in Kleingruppen;
Impulsgelenkter Austausch in der Gruppe zur Selbsterfahrung und Einübung in Beziehungskompetenz; Kreative Elemente und Spirituelle Morgenimpulse

Anmeldung und Teilnahme
Anmeldeschluss ist der 31. August 2017
Zur Anmeldung benötigen wir folgende Angaben (max. 1 DIN-A4-Seite, formlos, in Druckschrift):
Name mit Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
Beschreibung Ihrer beruflichen und/oder ehrenamtlichen Situation und Motivation
freiwillige Angaben zu Konfessionsstatus und Alter
Sie können sich per Mail oder per Post anmelden. Rückfragen gerne telefonisch.

Gesamtleitung und -organisation:
Annedore Methfessel
Kirchhofstr. 94
42327 Wuppertal
Fon: 0202 . 74 62 65
E-Mail: am.wtal@arcor.de
oder bei
Karin Klemt
Fichtenweg 10
45525 Hattingen
Fon: 02324. 99 99 18
E-Mail: karin.klemt@web.de
oder bei
Annette Wagner
Lutherstraße 6
58452 Witten
Fon: 02302. 98 26 226
E-Mail: traurig.mutig.stark@icloud.com

Nachdem die Unterlagen eingegangen sind, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Der Orientierungstag ist am 14. September 2017, an dem Tag finden voraussichtlich auch
Einzelgespräche statt. Danach entscheidet sich die Teilnahme am Kurs.

Kosten
Die Kursgebühr beträgt 750 Euro. Teilnahmebescheinigung – anerkannt durch den BVT
Dieser Kurs zur Trauerbegleitung mit 80 Ustd. Umfang entspricht den Vorgaben für einen „Befähigungskurs zur Trauerbegleitung im Ehrenamt“ nach den neuen Richtlinien des BVT (Stand Sommer 2014) und ersetzt die sog. Kleine Basisqualifizierung.
Es wird eine „Teilnahmebescheinigung – anerkannt durch den BVT“ ausgestellt.

Veranstalter
Ev. Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr und Trauerarbeit Hattingen e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten

Veranstaltungsort
traurig-mutig-stark.de
Zentrum für Kinder- und Jugendtrauerarbeit
Lutherstraße 6
58452 Witten

Die Lutherstraße liegt mitten im Zentrum Wittens, in der Nähe des Rathauses und des Busbahnhofs. Falls Sie sich darüberhinaus für unsere Arbeit und Angebote
interessieren, finden Sie weitere Informationen auf unseren Webseiten:
www.traurig-mutig-stark.de; www.eeb-en.de