Trauer erwärmen – Große Basisqualifikation BVT

Fortbildung zur Begegnung mit und Begleitung von Menschen mit Verlusterfahrungen

Zielgruppe : Menschen, die in ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Thema Verlust und Trauer konfrontiert sind

Trauer erwärmen

Große Basisqualifikation nach BVT

Erwärmung ist zunächst eine Aktionsmethode aus dem Psychodrama. Sie erlaubt eine besondere Einfühlung in die Situation eines anderen Menschen. In der Trauerbegleitung hilft „Erwärmen“, den Kontakt zwischen dem Trauernden und dem Begleiter zu verlebendigen, dem Begleiter die Erlebnisinhalte des Trauernden zu erschließen und die Projektion des Begleiters auf den Trauernden zu minimieren. Gleichzeitig mildert die Erwärmung die Erfahrung von Trauerkälte und Trauereinsamkeit. Durch das Erwärmen der eigenen Trauergefühle gelingt es dem Trauernden, die Erinnerung an den verlorenen Menschen zu bergen und in sein neues Leben, in seinen neuen Weltbezug „hineinzuretten“. Erwärmung ist auch eine Haltung. Sie zielt nicht auf Loslassen, sondern auf eine erneuerte, vertiefte, integrative, verinnerte Bindung. Weitere Methoden: Selbsterfahrung, Wahrnehmungsübungen, Bildbetrachtung, Ausdruck mit Ton, Schreibwerkstatt, Gesprächsführung, Körperarbeit, Systemische Familientherapie, Gestalt- und Psychodrama, Rollenspiel…

Termine: Teil 1: 03.09. – 07.09.2018, Teil 2: 29.10. – 02.11.2018 Teil 3, 4 und 5: 2019
Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 12.30 Uhr

Kursleitung: Monika Müller; Thorsten Adelt; Sylvia Brathuhn

Ort: Haus Giersberg, Bonn-Witterschlick

Gebühr: 760 € je Kursteil inkl. Übernachtung/Vollpension (eigene Vollwertköchin) und aller Materialien

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:
Jutta Kalisch, Ulrike Ziegler, Rita Ildefeld

Telefon: 0228/6481-539, Fax: 0228/6481-9209

E-Mail: palliativmedizin.bonn@malteser.org

Homepage: www.malteser-krankenhaus-bonn.de