Konstruktive Schuldbearbeitung – eine dreiteilige Fortbildungsreihe Teil 2

Aufbaumodul A: Einsatz von Methoden zur konstruktiven Schuldbearbeitung

es sind noch Plätze frei! 

Fortbildung für alle, die Menschen in Trauer und Krise begleiten

In dieser Aufbauschulung zum Grundseminar „Macht Schuld Sinn?“ vertiefen wir noch einmal die Grundhaltungen des Innhalten/Abstandhalten/Aushaltens und die Wahrnehmung von Normativen und Instrumentellen Beschuldigungen. In Lifedemonstrationen und anschließenden Übungssequenzen in Triaden werden die Symbolarbeit, Zettelarbeit und Psychoedukation ausprobiert und re ektiert. Für die Übungssequenzen ist die Bereitschaft zur Selbsterfahrung Voraussetzung.

An diesem Vertiefungsseminar können Sie nur teilnehmen, wenn Sie ein Grundseminar bei Chris Paul oder Tanja Brinkmann besucht haben!

195,00 € plus Unterkunft und Verpflegung ca. 110,00 €

Intensive Lerngruppe mit 8-15 TeilnehmerInnen.
Akzeptiert für Bildungsscheck und Bildungsprämie.
Punkte durch die „Registrierung beruflich Pflegender“.
Infos unter: http://trauerinstitut.de/Konstruktive-Schuldbearbeitung