Große Basisqualifikation: Fortbildung zum Trauerbegleiter/zur Trauerbegleiterin

Einjährige zertifizierte Fortbildung zur einfühlsamen und kompetenten Begleitung trauernder Menschen

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Kirche und Gesellschaft etabliert sich immer mehr die Rolle der Trauerbegleiterin, des Trauerbegleiters – eines Mitmenschen „in Rufweite“, der in der Lage ist, andere auf ihrem Trauerweg hilfreich zu begleiten. Das Ziel dieser einjährigen Fortbildung, die sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Seelsorge, an Mitarbei-ter in der Hospizbewegung und in der Telefonseelsorge, an Ärzte, Pfarrer(innen), Bestatter, an Lebensberater(innen) und an alle, die sich für Trauerbegleitung interessieren, richtet, ist es, zu einem kom-petenten, hilfreichen und unterstützenden Umgang mit Trauernden zu befähigen.
Im Rahmen dieser Fortbildung spielen Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, wie die Analyse und Reflektion eigener Verlust- und Trauererfahrungen, sowie die praktische Anleitung zur Durchführung und Gestaltung einer Beratungs-gruppe für Trauernde eine Rolle. Darüber hinaus geht es darum, Basiswissen in psychologischen und trauertherapeutischen Themenfeldern zu gewinnen. Hauptbestandteil der einjährigen Fortbildung aber ist, Formen hilfreicher Gespräche und Kontakte mit Trauernden sowie vertiefende, nichtverbale kreative
Methoden kennen zu lernen und einzuüben.
Wir freuen uns sehr, dass Herr Prof. Dr. Arnold Langenmayr, Ratin-gen, für diese Fortbildung die Leitung übernehmen wird. Er hat einen ganzheitlichen tiefenpsychologischen Ansatz, der Körper- Seele- Geist unseres Daseins mit einbezieht.

Hinweis:
Die Fortbildung entspricht in Inhalt und Umfang den Anforderun-gen der „Großen Basisqualifikation“ des Bundesverbandes Trauerbe-gleitung

Termine

Fr., 3.3., 9.30 Uhr – Sa., 4.3., 17.00 Uhr 076K15a
Fr., 21.4., 9.30 Uhr – Sa., 22.4., 17.00 Uhr 077K15a
Fr., 19.5., 9.30 Uhr – Sa., 20.5., 17.00 Uhr 078K15a
Fr., 14.7.,9.30 Uhr – Sa., 15.7., 17.00 Uhr 079K15a
Fr., 25.8., 9.30 Uhr – Sa., 26.8., 17.00 Uhr 080K15a
Fr., 15.9., 9.30 Uhr – Sa., 16.9., 17.00 Uhr 081K15a
Fr., 29.9., 9.30 Uhr – Sa., 30.9., 17.00 Uhr 082K15a
Fr., 6.10., 9.30 Uhr – Sa., 7.10., 17.00 Uhr 083K15a
Fr., 13.10., 9.30 Uhr – Sa., 14.10., 17.00 Uhr 084k15a
Fr., 17.11., 9.30 Uhr – Sa., 18.11., 17.00 Uhr 085K15a
Fr., 24.11., 9.30 Uhr – Sa., 25.11., 17.00 Uhr 086K15a
Fr., 1.12., 9.30 Uhr – Sa., 2.12., 17.00 Uhr 087K15a

Dozenten

 Prof. Dr. Arnold LangenmayrArnold LangenmayrRatingen,
Psychologe, Psychotherapeut, Trauerberater, Trauertherapeut, Mitherausgeber der Zeitschrift Leidfaden, Gründungsmitglied des Bundesverbandes Trauer, mit dem Thema wissenschaft lich (Prof. an der Universität Duisburg-Essen) als auch praktisch (in freier Praxis) befasst

Viola Denda, Duisburg
Diplompädagogin, Trauerberaterin (teilweise)

Kosten

210,00 € pro Wochenende (pauschal) inkl. Unterkunft im Einzelzimmer, tägl. 4 Mahlzeiten, Seminarkosten Bitte beachten Sie, dass nicht in Anspruch genommene Leistungen nicht erstattet werden können.

Organisatorisches

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat der LVHS abge-schlossen. Dafür gelten folgende Voraussetzungen:
• Die Teilnahme an allen Terminen
• Erstellung einer schriftlichen Hausarbeit
• Teilnahme an Vertiefungslerngruppen
Sie erhalten zum Beginn der Ausbildung die für den Kurs geltende Prüfungsordnung mit Angaben zum qualifizierten Abschluss für den Mindestumfang, den konkreten und überprüfbaren Anforderungen, die Folgen und Möglichkeiten bei der Nichterfüllung der Anforderungen sowie die konkreten Vorgaben für eine mögliche Nachbearbeitung.

Zum Anmeldeformular geht es hier.