Ausbildungen in systemischer Trauerbegleitung – Kurs A

Ausbildung in systemischer Kinder-, Jugendlichen und Familientrauerbegleitung

Zielgruppe
Hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitende in der
Hospizarbeit, in der Trauerbegleitung, in Diakoniestationen,
PastorInnen und DiakonInnen, Pflegekräfte.
Menschen, die Kinder, Jugendliche und deren Familien
in Sterbe- und Trauerprozessen begleiten oder zukünftig
begleiten wollen.
Es geht bei dieser Qualifizierung sowohl um Selbstreflexion,
theoretische Hintergründe und Wissensvermittlung
unter systemischen Aspekten als auch
um praktisches Handwerkszeug für die Begleitung
von trauernden Kindern, Jugendlichen und deren
Familien.
Die Ausbildung findet berufsbegleitend statt. Sie besteht
aus sieben Wochenenden, Arbeit in Intervisionsgruppen,
einer schrifltichen Hausarbeit und dem Abschlusskolloquium.
Sie umfasst insgesamt 230 UST. Am Ende der
Ausbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Leitung
R Christina Gburek; Dipl. Päd., Kindertrauerbegleiterin
(BVT)
R Anke Grimm, Dipl.-Päd., system. Familientherapeutin,
Trauerbegleiterin (BVT)
R Katja Jenrich, Krankenschwester, Dipl.-Sozialpäd.,
Fachkraft und Dozentin f. palliative care, Trauerbegleiterin
für Kinder und für Erwachsene (BVT)
R Christian Voigtmann, Pastor, Supervisor, systemischer
Familientherapeut, Trauerbegleiter (BVT)

Inhalte der Ausbildung
R Selbstreflexion: Eigene Erfahrungen mit Verlust,
Abschied und Trauer
R Begegnung mit dem inneren Kind
R Grundlagen der systemischen Arbeit
R Trauerprozesse unter systemischer Betrachtung
R Spezifische Themen der Kinder- und Jugendlichentrauerbegleitung
R System Familie
R Trauerbegleitung praktisch – systemisches Handwerkszeug
für die Begleitung
R Lösungs- und ressourcenorientierte Trauerbegleitung
mit Kindern, Jugendlichen und Familien
R Eigenes Rollenverständnis
R Erschwerte Trauerprozesse (Suizid, Risikotrauer)
R Praxistransfer
R Kolloquium und Zertifikatsübergabe

Termine
Do. 22. – So. 25.10.2015
Fr. 11. – So. 13.12.2015
Fr. 05. – So. 07.02.2016
Fr. 22. – So. 24.04.2016
Fr. 17. – So. 19.06.2016
Fr. 16. – So. 18.09.2016
Fr. 04. – So. 06.11.2016
Bitte fordern Sie das ausführliche Curriculum an.

Umfang der Fortbildung
Insgesamt 230 UST, davon
R 185 UST Theorie und Supervision,
R 15 UST Intervisionsgruppe,
R 15 UST Literaturarbeit (Rezensionen),
R 15 UST Praxisprojekt.
Eine schriftliche Hausarbeit.
Kosten
ca. 2.550,– Euro (inkl. Seminargebühren, Verpflegung
und Übernachtung)

Flyer zum Kursangebot

Anmeldeformular für die Ausbildung in systemischer Kinder-, Jugendlichen und Familientrauerbegleitung